Hol dir jetzt den Newsletter!

5 Tipps die deinem Freund helfen länger durchzuhalten

Posted on 7 Min Lesedauer

„Hilfe, mein Freund kommt dauernd zu schnell!“

„Er kann sich nicht beherrschen…“

„Mein Partner kommt jedes Mal schon nach ein paar Minuten und es macht mich verrückt!“

Solche und so ähnliche Nachrichten gehören zu den häufigsten, die wir fast täglich in unserem Posteingang finden.

Gut nachvollziehbar, dass so etwas frustrierend sein kann. Vielleicht geht es dir ja genauso wie vielen anderen Frauen. Du freust dich den ganzen Tag lang auf guten, intensiven Sex und dann ist innerhalb von ein paar Augenblicken alles vorbei…

Für alle Frauen da draußen, die schon an ihren Männern verzweifeln… es besteht Hoffnung! Denn es gibt verschiedene Wege, Kerlen dabei zu helfen länger durchzuhalten. Oftmals sind es schon Kleinigkeiten die einen Unterschied machen, wie zum Beispiel ein verlängertes Vorspiel.

Oder es einfach mal bewusst langsam angehen zu lassen und gezielt ganz bestimmte Stellungen zu verwenden, in denen der Mann weniger tief penetrieren kann und in denen die Stimulation des Penises dadurch geringer ist. Auch Pausen während des Geschlechtsverkehrs können Männern helfen, länger durch zu halten.

Worin liegt die Ursache für das Problem?

Dazu muss man sich die Unterschiede von Mann und Frau in Bezug auf den Höhepunkt genauer ansehen.

Die meisten Frauen gelangen beim Sex durchschnittlich nach frühestens 10-15 Minuten zum Organsmus, es kann aber durchaus auch einmal noch länger dauern. Denn: Frauen brauchen Zeit, um Sex auf sich wirken zu lassen, sich hinzugeben und gänzlich zu genießen.

Bei Männern hingegen ist die Stimulation ab dem ersten Moment auf Höchstniveau. Es fühlt sich immer besser an, umso näher sie ihrem Höhepunkt kommen. Also kennt der Mann beim Sex auch nur dieses eine Ziel: den Orgasmus erreichen.

Das tut er aber nicht weil er es schnell hinter sich bringen möchte oder um dich zu ärgern, sondern weil er beim Sex einfach ein Stück weit den Verstand verliert und ihn seine Gefühle kontrollieren. Männer kommen deshalb oftmals schon nach wenigen Minuten, manchmal dauert es auch nur Sekunden…

Doch man kann etwas gegen die “Schnellschüsse” der Männer tun! Hier 5 Tipps, mit denen euer Sex das nächste Mal längeres Vergnügen wird… 😉

1. Längeres Vorspiel

Nehmt euch gemeinsam mehr Zeit für ein Vorspiel, geht dabei jeden Schritt einmal bewusst ganz langsam an und verzögert ein bisschen. Küsst euch, berührt euch zärtlich, zieht euch gegenseitig aus und fummelt.

Vor allem Frauen profitieren vom Vorspiel, Männer brauchen es nicht unbedingt. Lass ihn dich also ruhig erstmal antörnen. Man hat herausgefunden, dass Frauen beim Sex öfter kommen, wenn sie vorher oral verwöhnt wurden. Auch wenn du beim Sex keinen Orgasmus bekommst, hattest du in jedem Fall schon dein Vergnügen und gehst nicht leer aus.

Lass ihn sich viel Zeit nehmen, wenn er deine Vagina leckt. Gib ihm dabei den ein oder anderen Hinweis und lobe ihn wenn er etwas tut das sich gut anfühlt.

Tipp: Wenn er dich stöhnen hört weiß er, dass es dich anmacht. Lass ihn also ruhig wissen, wenn es es dir gefällt und sei laut! Das wird ihm Bestätigung geben und er wird umso motivierter weitermachen. Du kannst dazu auch noch Sachen sagen wie:

„Schatz, genau so!“

„Ah… ja, mach weiter!“

„Du bist der Wahnsinn!“

„Nicht aufhören!“

Lies hier mehr über atemberaubende Vorspieltechniken.

2. Die richtigen Positionen 

Die Wahl geeigneter Stellungen ist sehr entscheidend, wenn es darum geht den männlichen Orgasmus hinauszuzögern. Empfehlenswert sind dabei solche, bei denen dein Partner nicht so tief eindringen kann und somit eine geringere Stimulation erfährt.

Tiefe Stellungen mit viel Stimulation

Folgende Stellungen fühlen sich beim Mann besonders intensiv an und lassen ihn schnell kommen. Vermeidet sie besser…

Doggystyle ist für die meisten Männer eine Lieblingsstellung. Er kann dir auf den Arsch schauen und spürt dich sehr stark. Maximale Stimulation also, was ihn schnell kommen lässt…

Die Missionarsstellung – vermutlich einer eurer Favoriten. Sehr heiß, aber auch verdammt intensiv für ihn. Das Problem mit dieser Stellung ist, dass er maximal in dich eindringen kann. Das fühlt sich bei ihm so gut an, dass er schnell die Kontrolle verliert und sein Orgasmus nicht mehr aufzuhalten ist.

Nicht so tiefe Stellungen mit weniger Stimulation

Und jetzt was zum direkt ausprobieren: Stellungen, welche weniger tief sind und beim Mann geringere Stimulation erzeugen.

Löffelchen. Diese Stellung ist super, um seinen Orgasmus weit nach hinten zu verschieben. Leg dich auf deine Seite und lass dich von ihm von hinten nehmen. Die meisten Männer können in dieser Position nicht besonders tief eindringen. Perfekt also für dich, denn dein Freund wird länger durchhalten und du kannst es einfach nur genießen. Zweiter Pluspunkt: Er muss mal so richtig hart für seinen Orgasmus arbeiten. 😛

Das Cowgirl. Der Traum eines jeden Mannes: Die Frau sitzt auf ihm drauf und macht die ganze Arbeit… Du kannst seinen Traum erfüllen! Und das ist nicht das einzige Plus an der Sache. Der größte Vorteil liegt bei dir! Du bestimmst wo es lang geht und kontrollierst Tempo und Penetration. Er hat keine Chance zu früh zu kommen, weil du ihn jederzeit ausbremsen kannst. Die perfekte Stellung also.

3. Tempo runter

Wir alle wissen wie Männer beim Sex sind: Bloß schnell zur Sache kommen und wenn er drin steckt gibt es oft kein Halten mehr… Das liegt daran, dass es sich für Männer einfach unglaublich anfühlt, ganz nach der Devise: Je schneller desto besser. Und klar, wir Frauen mögen es doch auch wenn er richtig loslegt. Das führt aber eben auch dazu, dass er innerhalb kurzer Zeit kommt. Männer können sich in so einem Moment einfach nicht beherrschen.

Deshalb ist es wichtig, das richtige Tempo zu verwenden. Das gilt vor allem, wenn du oben bist.

Drück beim Sex auf die Bremse! Lass ihn nicht zu schnell werden. Du bist quasi der Blitzer in der 30er-Zone… Wenn du das Tempo bestimmst und er merkt, dass es nicht reicht um zu kommen wird ihn das zusätzlich anmachen. Er wird immer mehr wollen, aber du gibst es ihm nur ganz langsam Stück für Stück. Bis er den Punkt erreicht und kommt. Du hast es in der Hand.

4. Sex-Pausen

Falls Tempo runter allein nicht reicht, geh noch einen Schritt weiter! Sobald du merkst, dass er seinem Höhepunkt näher kommt, schieb eine kurze Pause ein. Wenn die Stimulation an seinem Penis stoppt kann er erstmal runterfahren und nach einiger Zeit von vorn beginnen. Erklär ihm ruhig warum du eine Pause möchtest.

Diese Pausen kannst du während dem Sex beliebig oft wiederholen (wenn er es sich gefallen lässt und nicht einfach irgendwann durchzieht und kommt). 😛 Eine Unterbrechung kann dabei zwischen 2 und 10 Minuten dauern. Damit er nicht die Lust verliert, halte die Spannung aufrecht indem ihr euch küsst, kuschelt oder er dir Oralsex gibt. Wenn du dich von ihm lecken lässt, geht die Stimulation für dich sogar weiter und die Pause ist gar keine.

5. Mit Gummi 

Kondome sind ein super Helferchen, um seinen Orgasmus zu verzögern. Die kleinen Verhüter können nämlich noch einen weiteren Zweck erfüllen: Sie machen die Stimulation beim Sex für einen Mann weniger intensiv. So dauert es für ihn länger, den Höhepunkt zu erreichen. Perfekt also zur Lösung deines Problems.

Es gibt hunderte verschiedene Arten von Kondomen. Sollten die normalen nicht den gewünschten Effekt erzielen, probiert extra dicke Kondome. Je stärker die Latexmembran ist, desto geringer wird die Stimulation beim Mann. Mit den ganz Dicken kann man auch den wildesten Zu-Schnell-Kommer zügeln.

Als kleinen Bonus für die Frau gibt es noch Kondome, die gerippt oder genoppt sind. Damit springt noch mehr Stimulation für dich heraus.

Nur wenn beim Sex beide auf ihre Kosten kommen, kann eine Beziehung auf Dauer glücklich sein.

Sprecht darüber

Wie könnt ihr das Problem also gemeinsam lösen? Erster Schritt: Miteinander reden! Kommunikation ist immer das A & O, auch wenn es um Dinge geht über die man vielleicht nicht ganz so gern spricht. Wir Frauen sind in der Regel sehr sensibel und wissen, dass die Gefühle eines Mannes leicht zu verletzen sind. Deshalb halten wir oft still und sagen gar nichts. Trotzdem ist Reden der einzige Weg, denn sonst weiß dein Partner nicht, dass du gerne längeren Sex mit ihm hättest und kann es auch nicht verbessern.

Mach dir immer bewusst: In einer gesunden Beziehung kannst du über alles reden. Über die tollen Dinge und eben auch Dinge, die nicht so gut laufen.

Ganz wichtig dabei ist, wie du mit ihm darüber sprichst!

Wie kann man also über ein solches Thema reden, ohne ihn aus Versehen zu beleidigen oder seine Gefühle zu verletzen?

Wähle zunächst einen geeigneten Ort und den richtigen Zeitpunkt. Wichtig ist, dass ihr allein seid und eine gute Stimmung in der Luft liegt. Er sollte nicht gestresst oder durch andere Dinge abgelenkt sein. Ein guter Moment könnte nach dem Essen sein, wenn ihr zusammen auf dem Sofa sitzt oder gerade kuschelt.

Geh sehr subtil an die Sache heran. Mach ihm zuerst ein kleines Kompliment und sag dann sowas wie:

„Schatz… heute habe ich einen sehr interessanten Artikel im Internet gefunden. Darin stand, dass Sex für Frauen viel intensiver ist, wenn er mindestens 20 Minuten dauert und wir dann auch leichter kommen können. Das würde ich gern mal mit dir ausprobieren.

So bekommst du Zugang zu ihm und kannst ein entspanntes Gespräch anfangen, in dem du beschreibst warum es für dich sehr schade ist wenn er zu früh kommt und was man dagegen tun kann.

Die Sex Göttin Methode

Möchtest du noch mehr Tipps und Tricks, wie du die sexuellen Problemchen des Liebesalltags lösen kannst? Dann lies unbedingt das E-Book zur Sex-Göttin-Methode! Darin bekommst du viele weitere Einblicke in die Welt von Lust und Liebe und erfährst wie du selbst die Sex-Göttin in dir wecken kannst.

Auch dabei sind spezielle Tricks, um deinen Freund im Bett verrückt zu machen. Mit subtlien psychologischen und einigen ganz besonderen körperlichen Tricks. Hier ist deine E-Book, um auch eine Sexgöttin zu werden.

XOXO
signature

Artikel teilen

Erzähl uns deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch keine Kommentare