Hol dir jetzt den Newsletter!

Die besten Tipps um einen Kerl so richtig heiß zu machen

Posted on 7 Min Lesedauer

Du wolltest schon immer wissen, wie du einen Mann so richtig anmachen kannst? Wir verraten dir heute unsere geheimsten Tipps, mit denen du garantiert Erfolg haben wirst!

Egal ob du wieder Schwung in dein Sexleben bringen, oder deine neue Flamme nach allen Regeln der Kunst verführen willst – jetzt wird es dir endlich gelingen! Warte nicht länger und lass deine Reize spielen! Zeige dich von deiner unanständigen und verruchten Seite und sieh dabei zu, wie es Männern den Kopf verdreht! 😉

Einen Kerl so richtig anzutörnen ist eine Kunst, die jede Frau erlernen kann! Doch dabei kommt es auf die richtigen Methoden an. Wir haben die zehn wirkungsvollsten für dich zusammengefasst:

I. Wie du ihn anmachst, ohne ihn zu berühren

Ihn heiß zu machen muss nicht unbedingt bedeuten, dass du ihn dabei auch anfassen musst. Oft ist es der subtilere Weg, mit dem du seine Aufmerksamkeit erregen kannst.

Tiefer, intensiver Augenkontakt

Es heißt ein Blick sagt mehr als tausend Worte. Und das stimmt auch hier.

Männer nehmen Blickkontakt unterbewusst als Zeichen von sexuellem Interesse war. Du kannst ihm je nach Situation entweder schüchtern zublinzeln oder ihm lange und intensiv in die Augen sehen – er wird es auf jeden Fall bemerken und schon hast du ihn an der Angel!

Blickkontakt ist einfach und gleichzeitig wahnsinnig effektiv, um deine Verführung zu starten.

Tiefer, intensiver Augenkontakt

Neuer Look – neue Lust

Egal ob ein schicker Haarschnitt, ein sexy Outfit oder ein neues Dessous-Set: Veränderungen sind gut! Er wird es zu schätzen wissen, dass du dich für ihn um dein Aussehen bemühst und sieht dich sofort mit ganz neuen Augen.

Oft reichen dabei schon Kleinigkeiten, um dich für ihn interessant zu machen. Du trägst sonst immer einen Zopf oder sogar einen langweiligen Dutt? Lass deine Haare zur Abwechslung einmal offen! Vielleicht zauberst du dir noch ein paar verführerische Locken und schon wird er seine Blicke nicht mehr von dir lassen können.

Männern wird schnell langweilig. Aber genauso schnell sind sie mit kleinen Dingen zu begeistern! Die Devise heißt also: Mit Abwechslung für neuen Schwung sorgen.

Extra-Tipp: Trage rot!

Wusstest du, dass die Farbe Rot den Blutdruck und die Pulsfrequenz erhöhen kann? Während sie unseren Vorfahren Gefahr signalisiert haben mag, gilt Rot heute als die Farbe der Leidenschaft.

Tausch das kleine Schwarze für euer nächstes Date gegen ein verführerisches rotes Kleid und lass dich überraschen, was passiert.

Wenn du dazu noch roten Lippenstift aufträgst, ist es ganz um ihn geschehen. Studien haben gezeigt, dass sich Männer zu keinem anderen Farbton mehr hingezogen fühlen. Wenn in deiner Schminktasche also bisher kein roter Lippenstift zu finden ist, wäre jetzt der Zeitpunkt gekommen um das zu ändern!

Schreib ihm

Es gibt viele Möglichkeiten, seine Gedanken mit Textnachrichten in die von dir gewünschte Richtung zu lenken. Ein paar kleine Andeutungen und versteckte Botschaften zeigen ihm, dass du an ihn denkst und vermitteln unterschwellig was du gerne mit ihm anstellen willst, ohne dabei zu direkt zu werden.

Wie wäre es mit: „Ich bin gerade in der Badewanne und denk an dich…“ oder „Ich liege im Bett und langweile mich…ich wünschte, du wärst auch hier.“

Wenn ihr euch etwas aufgewärmt habt, kannst du ihn mit Sexting so richtig scharf machen. Je heißer desto besser: „Ich kann es kaum erwarten, dich in mir zu spüren…“ oder „Ich werde schon feucht, wenn ich nur an dich denke.“ funktionieren immer.

Deiner Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Du kannst ihm genau beschreiben, was du mit ihm machen möchtest oder es bei Andeutungen belassen. In jedem Fall wird er es danach kaum erwarten können dich zu sehen. Wie du beim Sexting alles richtig machst, erfährst du in unserem E-Book! Und das Beste: Es ist für dich GRATIS!

Schreib ihm!

Ein geheimes Signal

Überlegt euch gemeinsam ein Signal mit dem ihr euch jederzeit gegenseitig zeigen könnt, wenn einer gerade schmutzige Gedanken hat. Das kann ein Augenzwinkern, eine bestimmte Geste oder ein Codewort sein, das nur ihr beide kennt. Wo auch immer ihr gerade seid, dieses Signal heißt: „Ich will dich!“

Verwendet dieses Signal wenn ihr in einer langweiligen Party festhängt, beim Einkaufsbummel oder auf Omas Geburtstag – der Gedanke daran was ihr tun werdet wenn ihr zu Hause seid, wird die Stimmung direkt aufbessern. 😉

II. Verführung für Fortgeschrittene

Du hast ihm mit den ersten vier Methoden schon ordentlich eingeheizt? Jetzt wollen wir noch etwas mehr wagen! Lies weiter um zu erfahren, wie du es auf die Spitze treiben kannst!

Verzichte auf die Unterwäsche

Ein winziges Detail mit großer Wirkung: Lass doch einfach mal das Höschen und wenn du möchtest auch den BH weg – zum Beispiel wenn ihr zusammen ins Restaurant geht. Sitzt ihr dann am Tisch und wartet auf das Essen, flüstere ihm zu, dass du heute nichts drunter hast. Sein erregter Blick wird ein Genuss sein! 😉 Und auch wenn er sich das wahrscheinlich nicht anmerken lässt, wird er den ganzen Abend an nichts anderes mehr denken können.

Fällt ihm in seiner Nervosität auch noch die Gabel unter den Tisch? Dann gewähre ihm doch ein paar Einblicke, indem du deine Beine etwas öffnest wenn er sich zum Aufheben nach unten beugt.

Du willst es noch ein bisschen frecher? Kannst du haben! Geht ins Kino und kurz nachdem der Film angefangen hat, nimm seine Hand und führe sie kurz zwischen deine Beine, sodass er fühlen kann, dass du unten ohne unterwegs bist. Seine versauten Gedanken werden es ihm fast unmöglich machen, die Handlung des Films zu verfolgen… 😛

Berühre ihn

Egal ob ihr schon ein Paar seid oder noch datet – Berührungen machen eine Menge aus.

  • Berühre seinen Arm mit deinem, wenn ihr gerade nah beieinander steht oder drück deine Beine unter dem Tisch leicht gegen seine wenn ihr zusammensitzt.
  • Du musst “ganz aus Versehen” an einer engen Stelle an ihm vorbei und lässt dabei deine Brüste an seinen Rücken streifen.

Solche beiläufigen Berührungen entfachen Spannung und lassen es ordentlich knistern.

Ihr seid schon länger zusammen? Dann kennst du vielleicht bereits seine ganz persönlichen Triggerpunkte. Er wird durch einen sanften Kniff in die Brustwarzen ganz spitz? Oder fährt er total darauf ab, wenn du die Innenseite seiner Oberschenkel streichelst? Nutze dieses Wissen aus, um gezielt seine Lust zu wecken wenn du sie brauchst.

Berühre ihn

Massagen

Um euch näherzukommen sind Massagen eine wunderbare Möglichkeit. Beginne mit einer harmlosen Rückenmassage, die du dann nach Belieben ausdehnen kannst. Wandere mit deinen Fingern den Rücken hinunter bis zu seinem Hintern und lass ihn schon mal spüren, dass das Ganze nicht bei einer jugendfreien Nummer bleiben wird.

Dazu noch ein paar Kerzen und romantische Musik – jeder Kerl versteht worauf das hinausläuft…

Bist du mit deiner Massage in den Intimbereich gewandert, dann gilt hier: Nicht zu schnell – nicht zu trocken – nicht zu fest. Lass dir Zeit, sorge für eine entspannte Atmosphäre und nimm wenn du magst ein Massageöl zu Hilfe. So kannst du seine Erregung mit deinen sanften Berührungen ins Unermessliche treiben!

Küssen

Nichts ist sinnlicher und verführerischer als ein langer, intensiver Kuss. Man sagt sogar, Knutschen ist noch intimer als Sex! Sitzt er gerade auf dem Sofa und schaut fern, dann schwing dich auf seinen Schoß und starte deine Kuss-Attacke! Spiel mit deiner Zunge und knabbere sanft an seinen Lippen. Er wird sofort verstehen, wohin dieser Kuss führen soll.

Übrigens ist ein langsamer Kuss meist viel leidenschaftlicher und erotischer als ein schneller. Spüre seinen Atem, schaue ihm ab und zu tief in die Augen und du wirst das Knistern zwischen euch spüren können.

Wusstest du, dass auch der Hals eine erogene Zone ist? Dehne deinen Kuss also ruhig etwas aus, er wird deine Zuwendung dort besonders genießen.

Love-Weekend.de

Sei dominant

Viele Männer finden es unglaublich erregend, wenn auch die Frau im Schlafzimmer mal die Zügel in der Hand hält. Also übernimm du einmal das Sagen und lass ihn sich fügen! Damit er auch nicht schummelt, werden als erstes seine Hände fixiert, denn für diesen Moment bestimmst nur du wo es langgeht. Ob mit Handschellen oder Fesseln – Hauptsache, er ist einmal völlig machtlos.

Wenn du spürst, dass er deine Dominanz genießt und du den Reiz noch erhöhen willst, verbinde ihm zusätzlich die Augen! Er ist dir dann vollkommen ausgeliefert. Das hat schon so manchen Kerl ganz wahnsinnig vor Lust werden lassen. Kein Wunder, denn dominiert zu werden steht in der Top 10 der häufigsten erotischen Fantasien bei Männern.

Gib ihm eine kleine Show

Für viele Frauen ist Selbstbefriedigung leider noch immer ein Tabuthema, doch das sollte es nicht sein. Ganz im Gegenteil, denn auch für einen Mann kann es wahnsinnig erregend sein, dabei zuzusehen wie eine Frau sich selbst verwöhnt. Sei es mit den Fingern oder mit einem Spielzeug – dich bei deinem lustvollen Genuss zu beobachten wird deinen Partner garantiert anmachen. Also vielleicht startest du demnächst mal mit einem verführerischen Striptease und besorgst es dir dann vor seinen Augen mit deinem Lieblingsdildo.

Das waren sie nun, unsere 10 Tipps wie du einen Mann so richtig heiß machen kannst. Manchmal wird es schon reichen, ihm einen sexy Blick zu schenken um ihn dazu zu bringen dir die Klamotten vom Leib reißen. Ein anderes Mal musst du noch etwas schwerere Geschütze auffahren. Doch sei dir sicher, mit den Waffen einer Frau wickelst du fast jeden Kerl auf die ein oder andere Art und Weise um den Finger. 😉

Du brauchst noch mehr Tipps, wie es im Schlafzimmer heiß her gehen kann und er dich nie wieder gehen lassen will? Dann kann dir die Sexgöttin-Methode auf die Sprünge helfen!

XOXO
signature

Artikel teilen

Erzähl uns deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch keine Kommentare