Hol dir jetzt den Newsletter!

Die 8 wichtigsten Anzeichen um zu erkennen, ob es dein Schwarm ernst mit dir meint

Posted on 9 Min Lesedauer

Das Verhalten von Männern kann mitunter ziemlich rätselhaft sein und so sind sich viele Frauen unsicher, wie sie es denn zu deuten haben. Um besser einschätzen zu können woran man mit seinem neuen Schwarm eigentlich ist, werden gern die Freundinnen um ihren Rat gefragt. Oft wird schnell deutlich, dass die Einschätzungen über die Bedeutung von bestimmtem Männerverhalten sehr unterschiedlich ausfallen können. Nicht selten sind dann ganz gegensätzliche Aussagen zu hören:

„Oh Mann, ich glaube der ist total in dich verschossen“, denkt die eine Freundin. „Mensch, das ist doch offensichtlich, dass er nur spielt.“, entgegnet eine andere. Und die Dritte erzählt: „Bei meinem Freund sah es auch erst so aus, als ob er bloß seinen Spaß haben will und jetzt sind wir schon fast 2 Jahre glücklich zusammen.“

Keine einfache Situation also, sich aus den verschiedenen Einschätzungen eine eigene Meinung zu bilden. Doch woher kommt eigentlich die Unsicherheit darüber, wie man zueinander steht? Oder die Ungewissheit, was der andere wirklich empfindet? Online-Dating und die Schnelllebigkeit der modernen Zeit machen es überflüssig, sich sofort auf etwas Festes einzulassen. Insbesondere die Herren der Schöpfung lassen sich daher gerne mehr Zeit, um die Frau an ihrer Seite näher kennenzulernen und beurteilen erst dann, ob sie eine Beziehung eingehen oder es bei einer lockeren Bekanntschaft belassen möchten. Nur wenige sind so direkt und kommunizieren von Anfang an ihre Absichten – oftmals auch weil sie sie selbst gar nicht genau kennen.

Bevor du jetzt die Hände über dem Kopf zusammenschlägst und verzweifelst, haben wir gute Nachrichten für dich! 😉 Man(n) kommuniziert immer, ob bewusst oder nicht! Dein Schwarm wird dir also früher oder später, direkt oder indirekt mitteilen, was er wirklich empfindet – und das auch wenn er es vielleicht gar nicht möchte. Falls nicht mit Worten, dann verrät er es mit seiner Körpersprache und seinen Taten. Es kommt nur darauf an, die Zeichen richtig zu deuten!

Fragst du dich, worauf es dabei ankommt? In diesem Beitrag erklären wir dir die 8 wichtigsten Indizien anhand derer du erkennen kannst, ob dein Schwarm mehr als nur Sex von dir möchte und du ihm wirklich wichtig bist.

1. Seine Körpersprache vermittelt Interesse

Stell dir vor, du hast über das Internet einen tollen Typen kennengelernt, mit dem du dir durchaus mehr vorstellen kannst. Ihr habt euch getroffen, das Date lief perfekt… aber du kannst natürlich unmöglich nach nur einem Treffen wissen, ob er der Richtige für dich ist. Oder vielleicht doch?!

Wenn du dir die Mühe machst, von Anfang an genau hinzuschauen, dann wirst du schnell feststellen, dass dir der Mann sehr viel mitteilt – auch ohne Worte. Der Schlüssel ist seine Körpersprache!

Grund ist unser limbisches System, welches dafür zuständig ist Emotionen empfinden zu können. In manchen Situationen entscheidet es intuitiv und ganz allein, welche Reaktionen wir infolge einer Emotion nach außen zeigen. Das passiert unterbewusst und oft ohne, dass wir es merken. Alle Reize, die auf uns und unseren Körper einströmen, ordnet das limbische System in Sekundenschnelle ein und macht ein Gefühl daraus. Man kann sich das wie eine große Menge von Kisten vorstellen, die man je nach Bedarf öffnet um etwas Bestimmtes herauszuholen. Unser limbisches System bringt dabei keine Gegenstände zum Vorschein, sondern Gefühle wie Wut, Angst, Freude, Mitgefühl oder Glück. Folglich passieren viele körperliche Reaktionen ganz automatisch, ohne dass wir diese überhaupt steuern oder bewusst kontrollieren.

Doch wie verrät seine Körpersprache, ob er wirkliches Interesse hat oder nur mit dir spielt?

Blickkontakt: Ein Mann, der sich von ganzem Herzen für dich interessiert, kann im wahrsten Sinne des Wortes seine Augen nicht von dir lassen. Im Gegenteil: Er sucht intensiv Blickkontakt und an seiner Mimik ist zu erkennen, dass er dir genau zuhört.

Kopf- und Körperhaltung: Seine Fußspitzen verraten dir mehr über ihn, als ihm wahrscheinlich lieb ist. Drehen sie sich nämlich zu dir und nicht von dir weg, ist er mit hoher Wahrscheinlichkeit an dir interessiert. Auch im Gehen wendet er dir seinem Körper zu? Dann kannst du davon ausgehen, dass er dich wirklich toll findet! Falls ihr einfach nur entspannt herumsitzt und er dabei eine lässige Haltung mit breiten Beinen einnimmt, ist das ebenfalls ein gutes Zeichen. Er möchte in diesem Fall nicht den Platzhirsch markieren oder angeben, sondern fühlt sich einfach wohl bei dir. Sieh es also als Kompliment, wenn sich ein Mann in deiner Gegenwart breitbeinig hinfläzt. 😉

Hände: Weiß ein Mann nicht wohin mit seinen Händen, kannst du davon ausgehen, dass dies eindeutig mit dir zu tun hat. Falls er sich also öfter durch die Haare oder den Bart fährt, an seinen Klamotten spielt oder sich ständig kratzt, deutet das darauf hin, dass er sehr nervös ist. Und das Gute daran ist: Der Grund dafür bist höchstwahrscheinlich du!

Bewegungsspiegel: Ein Mann, der dich mag, wird unbewusst deine Bewegungen spiegeln. Achte einmal darauf, ob sich seine Körpersprache synchron oder ähnlich zu deiner verhält. Gestikuliert dein Schwarm auf eine ähnliche Art wie du oder lehnt er sich beispielsweise auch immer dann zurück wenn du es tust? Dann kannst du davon ausgehen, dass er dich gern hat.

Desinteresse: Umgekehrt kannst du einen Mann, der nicht an dir interessiert ist, durch genaues Beobachten auch schon beim ersten Date erkennen. Vielleicht erinnerst du dich ja noch an ein Treffen, das im Nachhinein betrachtet nicht so gut gelaufen ist. Wahrscheinlich hat die Körpersprache des Mannes während eures Treffens schon gezeigt, dass er an dir nicht interessiert war. Im Allgemeinen bemerkst du Desinteresse an allem, was gegensätzlich zu einer offenen Körperhaltung ist: Keine Gesten, vielleicht verschränkte Arme, ein Blick, der von oben herab oder von der Seite auf dich gerichtet ist oder eine abgewandte Körperhaltung.

Zusatz-Tipp: Vielleicht kannst du die recht nützliche „55-38-7-Regel“ von Albert Mehrabian verinnerlichen. Sie besagt, dass 55 Prozent von dem, wie wir auf andere wirken, mit unserer Körpersprache zusammenhängt. 38 Prozent beruht auf unserer Stimme und nur 7 Prozent auf dem Inhalt des Gesprochenen. Wie du siehst, kommt es beim Date meist gar nicht so sehr darauf an, was dein Gegenüber sagt, sondern wie er es rüberbringt.

2. Er meldet sich regelmäßig (und nicht nur Samstagnacht) bei dir

Sollte dein Schwarm es ernst mit dir meinen, wird er oft Kontakt zu dir suchen. Über welche Kommunikationskanäle dies geschieht, ist dabei zweitrangig. Indem er dir regelmäßig schreibt, sich nach deinem Befinden erkundigt oder dir zu verstehen gibt, dass er dich bald wiedersehen möchte, signalisiert ein Mann eindeutig, dass er dich toll findet. Aber Achtung: Auch Männer, die nur auf eine Affäre aus sind, melden sich manchmal regelmäßig. Anhand der Art ihrer Kommunikation kann man sie aber meistens klar von potenziellen Partnern für eine Beziehung unterscheiden. Wenn auch du endlich deinen Traummann finden möchtest, solltest du dich auf jeden Fall auf Kerle konzentrieren, die dich nicht nur nach dem nächsten Sextreffen fragen, sondern sich auch ehrlich für dich, deine Hobbys und Lebensvorstellungen interessieren. Falls es dir schwerfällt, “Good Boys” und “Bad Boys” voneinander zu unterscheiden, kann dir die nachfolgende Faustregel vielleicht eine Hilfe sein: Meldet er sich nur, wenn er etwas von dir will, meint er es wahrscheinlich nicht ernst. Selbst wenn sein Terminkalender aus allen Nähten platzt ist das kein glaubwürdiger Grund tagelang nichts von sich hören zu lassen. Ein Mann, der Interesse an einer langfristigen Beziehung hat, wird sich regelmäßig melden und auch lange Gespräche und tiefgründige Themen nicht scheuen, auch wenn seine Zeit mal knapp ist.

3. Er geht mit dir raus

Ein Mann, der etwas Ernstes möchte, wird es nicht scheuen sich in der Öffentlichkeit mit dir zu zeigen. Er steht zu dir und findet dich so toll, dass er gerne die ganze Welt daran teilhaben lässt. Vorsichtig solltest du sein, wenn dich dein Schwarm nur in Gegenden außerhalb seines Umfelds mitnimmt oder du sonst irgendwie das Gefühl hast, dass er mit dir lieber nicht in aller Öffentlichkeit gesehen werden möchte. Falls ihr zufällig seinen Freunden begegnet und er dabei den Eindruck macht, dass ihm die Situation unangenehm ist, dann ist das ein recht eindeutiges Zeichen. In den meisten Fällen bedeutest du jemandem, der dich lieber aus seinem Bekanntenkreis heraushalten möchte, nicht genug damit eine Beziehung daraus entstehen kann.

4. Er steht zu seinem Wort

Wenn es ein Indiz gibt, das klar gegen ernste Absichten spricht, dann sind es leere Versprechen, kurzfristige Absagen, viele vorgeschobene Ausreden etc. Bei einem Mann, der es ernst mit dir meint, wird so etwas nicht vorkommen. Er wird dich weder tagelang auf eine Nachricht oder einen Rückruf warten lassen, noch dir zum dritten Mal erzählen, dass seine Oma plötzlich sooooo krank sei oder das Auto mal wieder nicht anspringt. Fast immer ist das nicht die Wahrheit. Natürlich wollen wir die kranken Omas nicht in Abrede stellen und es gibt tatsächlich auch Tage an denen ein Auto kaputt geht. Aber selbst wenn so etwas passiert, setzt ein interessierter Mann Himmel und Hölle in Bewegung, um dich zumindest kurz zu sehen oder mit dir zu sprechen. Fazit: Egal was kommt, meint es dein Schwarm ernst, wird er immer einen Weg finden, um sich bei dir zu melden und wird versuchen es beim nächsten Treffen wieder gut zu machen.

5. Er ist nicht auf Sex aus

Einem Kerl, dem du wirklich wichtig bist, macht es nichts aus falls ihr nicht sofort im Bett landet. Er lässt dir Zeit und wartet ab bis du soweit bist. Wenn dich ein Typ überreden oder dazu drängen möchte, mit ihm zu schlafen, solltest du also stutzig werden. Dann kannst du davon ausgehen, dass er nur seine eigenen (körperlichen) Bedürfnisse befriedigen möchte und ihm deine Gefühle und Interessen relativ egal sind. Manche Kerle können sehr erfinderisch sein, wenn sie eine Frau für eine schnelle Nummer ins Bett bekommen wollen. Lass dich von Sprüchen wie „Man kann ja nicht die Katze im Sack kaufen“ oder anderen Tricks nicht einwickeln. Ein Mann, der eine Beziehung möchte, wird dich nicht unter Druck setzen.

6. Er denkt an die Zukunft und spricht von “wir” und “uns”

Ein kleiner, aber feiner Unterschied: Ist ein Mann auf etwas Unverbindliches aus, dann wird er vordergründig an den Moment, allenfalls an nächste Woche denken. Wer ernsthafte Absichten hegt, blickt weiter voraus. Lädt dich dein Schwarm auf ein Konzert ein, das erst nächsten Monat stattfindet? Möchte er gemeinsam verreisen oder Silvester mit dir und seinen Freunden verbringen? Dann darfst du beruhigt sein. Er signalisiert dir mit den Zukunftsplänen, dass er keine Lust auf eine kurze Affäre hat, sondern dich gerne langfristig in seinem Leben behalten möchte. Noch verbindlicher wird es, wenn er plötzlich nicht mehr in der Ich-Form, sondern von “wir” oder “uns” spricht.

7. Persönliche Liebesbeweise

Leider sind Geschenke an und für sich noch keine Garantie für Beziehungsabsichten. Auch verheiratete Männer überhäufen mitunter ihre Affären mit Blumen und Präsenten. Doch was unterscheidet die ernsthaften Liebesbeweise von austauschbaren Geschenken, mit denen ein Mann dich einfach nur um den Finger wickeln will? Ganz einfach: Jemand, der sich wirklich von ganzem Herzen auf dich einlässt, wird dir persönliche Geschenke machen. Nicht einfach einen Strauß Blumen, sondern deine Lieblingsblumen (nach denen er sich extra mehr oder weniger auffällig beiläufig erkundigt). Oder er schreibt dir kleine Zettel/Briefchen oder andere Botschaften, mit denen er ausdrückt, dass er an dich denkt. Von einer Affäre hast du so etwas nicht zu erwarten – und wenn, dann drehen sich die Inhalte wahrscheinlich um Leidenschaft und Sex. Echte Liebesbeweise hingegen sind sanft, herzlich und persönlich nur für dich bestimmt.

8. Er möchte dich nach Hause bringen

Ein kleines Zeichen mit großer Wirkung, das oft übersehen wird. Wenn dich ein Mann nach Hause bringen möchte, ohne dich dabei “abzuschleppen”, solltest du aufmerksam werden! Denn dann meint es dein Schwarm mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ernst mit dir. Er sorgt sich um dein Wohlbefinden und möchte dich beschützen – auch wenn das für ihn bedeutet, mit dir nachts durch die halbe Stadt zu laufen und morgens total fertig mit Augenringen auf der Arbeit aufzutauchen. Wenn ein Mann diese Strapazen auf sich nimmt, will er dich unbedingt!

Die Sexgöttin-Methode

Habt ihr die erste “heiße Phase” vom Kennenlernen zur Beziehung gemeistert und möchtet jetzt auf Tuchfühlung gehen? Dann erfährst du in unserem Sexgöttin-E-Book alles, was du wissen musst, um deinen Traumprinzen im Bett so richtig zu verführen!

XOXO
signature

Artikel teilen

Erzähl uns deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch keine Kommentare