Hol dir jetzt den Newsletter!

„Hilfe! Mein Freund war bei einer Prostituierten!“

Posted on 5 Min Lesedauer

Vor kurzem landete eine Frage von Lisa (25) in unserem Posteingang, die wir gern mit euch teilen möchten und dank Lisas Erlaubnis öffentlich für alle beantworten dürfen:

Ich bin seit 6 Monaten mit meinem Freund zusammen und ich liebe ihn wirklich – er ist lustig, fürsorglich und rücksichtsvoll. Aber er hat mir kürzlich gestanden, dass er vor einigen Jahren auf einer Reise nach Hamburg Sex mit einer Prostituierten hatte. Er rechtfertigt es damit, dass er betrunken war und es sich eben ergeben hat. Aber ich kann diesen liebenswerten Mann nicht mit jemandem gleichsetzen, der Frauen für Sex ausbeutet. Wie soll ich damit umgehen?

Liebe Lisa,

es ist vollkommen verständlich, dass du dir Gedanken machst und dich die Vorstellung von deinem Freund mit einer Prostituierten irritiert, vielleicht sogar abstößt. Lass uns das Ganze einmal genauer betrachten.

Natürlich ist es erst einmal befremdlich zu hören, dass der Mann in den du dich verliebst hast etwas getan hat, das nicht mit deinen eigenen Werten vereinbar ist. Vielleicht fühlt es sich nun so an, als hättest du ihn bisher ganz falsch eingeschätzt und er ist doch nicht so „makellos“, wie du dachtest.

Sind wir mal ehrlich: Wer ist schon perfekt? Wir alle haben in unserem Leben schon einmal etwas gemacht, worauf wir nicht besonders stolz sind. Entscheidend ist, dass es Vergangenheit ist. Der Besuch deines Freundes im Rotlichviertel war vor deiner Zeit und es wäre grundsätzlich nicht fair ihn für etwas zu verurteilen, das er getan hat als er noch nicht einmal wusste, dass es dich gibt.

Mein Freund hat mit einer Prostituierten geschlafen.

Wenn du dich einmal auf das Positive an der Sache fokussierst, fällt als erstes auf, dass er ehrlich zu dir war. Er hätte dir diese Geschichte auch einfach verschweigen können, doch er wollte, dass du alles von ihm weißt. Das ist ein starker Zug! Gib ihm nun also nicht das Gefühl, dass es ein Fehler war mit offenen Karten zu spielen. Sonst wird er sich in Zukunft sicher zweimal überlegen, was er dir erzählt und was lieber nicht.

In deiner Frage hast du Ausbeuten erwähnt. Daraus ist zu schließen, dass Prostitution für dich keine einvernehmliche Sache ist, sondern die Frauen dazu gezwungen werden. Ohne Zweifel ist die Prostitutionsszene keine Branche wie jede andere. Jedoch gibt es bei uns, anders als in vielen anderen Ländern, ein Prostituiertenschutzgesetz (BMJV), welches vorschreibt, dass Prostitution nur von Erwachsenen und freiwillig ausgeübt werden darf. Es besteht zudem eine Kondompflicht und jede Prostituierte muss ihre Tätigkeit bei der zuständigen Behörde anmelden. Man kann also sagen, dass Sexarbeit in Deutschland immer offizieller wird und nicht mehr so gefährlich ist wie vor einigen Jahren.

Natürlich ist das Rotlichtmilieu in keinem Fall verharmlosen. Nach der Meinung von Alice Schwarzer sind trotz Gesetzen und Regeln immer noch 90% der Frauen, die sich in Deutschland prostituieren, Armuts- oder Zwangsprostituierte (Stern).

Es gibt also kein pauschales richtig oder falsch, kein gut oder böse. Bild dir also zunächst eine unabhängige Meinung über Prostitution, um von diesem Standpunkt aus ein Gespräch mit deinem Freund zu führen. Vielleicht hilft es dir sein Verhalten besser zu verstehen, wenn er dir mehr Einzelheiten erzählt. Stell ihm Fragen, die dich interessieren: Wie ist er an die Prostituierte gelangt? War es privat oder in ein Bordell? Wie ging es ihm davor und danach? Es kann eine Vielzahl von Gründen geben, warum Männer für Sex bezahlen, wie zum Beispiel Einsamkeit, eine Trennung oder einfach nur Neugier. Und nicht umsonst gehört Sex mit einer Prostituierten zu den zehn häufigsten sexuellen Fantasien von Männern.

Und damit hat die ganze Sache noch etwas Positives: Er hat diese Erfahrung hinter sich und sein geheimes Verlangen befriedigt. Somit ist die Wahrscheinlichkeit, dass es nochmal vorkommt geringer als bei Männern, die ihre Fantasie noch nicht ausgelebt haben.

Sexarbeit in Deutschland

Der nächste Schritt

Versuche aufgeschlossen in ein Gespräch mit deinem Freund zu gehen und mit ehrlichem Interesse seine Gründe herauszufinden. Die Beschreibung deutet bei ihm eher auf eine einmalige Sache als auf eine gewohnheitsmäßige Vorliebe hin. Geh davon aus, dass diese Geschichte nichts ist worauf er stolz ist. Er sagt selbst, dass er betrunken war und vermutlich hätte er im nüchternen Zustand anders entschieden.

Wahrscheinlich sorgst du dich darum, wie sein Bild von Frauen mit deinen Wertvorstellungen zu vereinbaren ist. Vielleicht befürchtest du, dass er Frauen als käufliche Objekte sehen könnte und das schockiert und enttäuscht dich. Gleichzeitig empfindest du ihn jedoch auch als fürsorglich und rücksichtsvoll… Verhält sich so jemand, der Frauen grundsätzlich herabsetzt? Eher nicht.

Schätze deinen Freund so wie du ihn kennengelernt hast und wie er sich dir gegenüber verhält. Konzentriere dich auf eure Beziehung und auf das was euch verbindet. Hake die Geschichte ab und mach ihm keine Vorwürfe. Auch du hast in der Vergangenheit vielleicht Dinge getan, die du nicht noch einmal wiederholen würdest.

Noch ein letzter Tipp: Um das Risiko von Geschlechtskrankheiten wie Chlamydien oder HIV auszuschließen, frag ihn ob er ein Kondom verwendet hat und lasst euch anderenfalls testen.

Habt ihr alles geklärt, tut euch gemeinsam etwas Gutes: Geht essen, trinkt ein Glas Wein und habt aufregenden Sex!

Die Sexgöttin-Methode

Du hast ihm verziehen und dennoch denkst du manchmal darüber nach, ob er den Sex mit der Prostituierten vielleicht aufregender fand als euer aktuelles Sexleben? Dann ist es an der Zeit für neuen Schwung zu sorgen und diese Zweifel für immer in Luft aufzulösen! Wie wäre es mit ein paar sexy Dessous (Venize) oder einem neuen Sextoy? (EIS). Beides wird euer Sexleben ordentlich anheizen!

Außerdem findest du in unserem E-Book „Die Sexgöttin“ unzählige Tipps, wie du ihn mit deinen Reizen völlig um den Verstand bringen kannst. Schau sofort mal rein und sorge noch heute dafür, dass ihr zwei so schnell nicht mehr aus dem Bett kommt… 😉

XOXO
signature

Artikel teilen

Erzähl uns deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch keine Kommentare