Hol dir jetzt den Newsletter!

Sex unter der Dusche – so wird der nasse Spaß perfekt

Posted on 5 Min Lesedauer

Was ist besser, als Sex mit seinem Herzensmenschen zu haben? Genau: Sex mit seinem Herzensmenschen zu haben und dabei noch nass zu sein. Sex unter der Dusche empfinden die meisten Menschen als extrem erotisch und sinnlich. Beim Liebespiel unter sanftem, warmem Wasser kann man den Sinnen freien Lauf lassen und sich komplett hingeben. Wichtig ist, dass dabei alle Gegebenheiten stimmen, damit der feucht-fröhliche Spaß nicht ins Wasser fällt…

Um den Sex im warmen Nass voll und ganz genießen zu können, müssen einige Hürden aus dem Weg geräumt werden. Die Oberflächen in der Dusche sind rutschig, der Boden glitschig und die Kabinen oft sehr eng. Damit euer Ausflug ins Bad sicher bleibt und du dich unbesorgt ins feuchte Vergnügen stürzen kannst, haben wir dir einige hilfreiche Tipps zusammengestellt.

Bitte nicht ausrutschen

Wenn ihr heiß seid und nur noch Sex im Kopf habt, passiert es im Eifer des Gefechts schnell, dass einer ausrutscht – und den anderen dabei gleich mit abräumt. Damit euch der Einstieg gelingt und ihr nicht schon am Anfang ins Straucheln kommt, leg ein kleines Handtuch in die Duschwanne. So sicherst du euch einen festen Stand. Mit nassem Handtuch unter den Füßen habt ihr es nicht nur bequem, sondern könnt unbesorgt mit eurem Wasser-Vergnügen starten.

Vermeidet es, euch irgendwo anzulehnen. Bei größerem Druck kann es passieren, dass zum Beispiel Shampoohalter oder die dünne Wand der Duschkabine in sich zusammenbrechen und ihr euch auf dem Boden wiederfindet.

Unter fließendem Wasser zu stehen und heiß gemacht zu werden fühlt sich fantastisch an! Achtet deshalb darauf, dass ihr auch beide etwas vom Wasser abbekommt. Wenn einer die gesamte Zeit den direkten Duschstrahl für sich hat, steht der andere bald im Trocknen.

Sex unter der Dusche ist aufregend und ganz anders als die gemeinsame Zeit im Bett. Ähnlich wie bei einem Quickie ist es etwas Besonderes, das man nicht alle Tage hat. Gleichzeitig fehlt deshalb am Anfang oftmals noch die Übung. Das kann es ein wenig unbequem machen, denn der Platz, den ihr vom Bett gewohnt seid, fehlt in der Dusche meist. Nehmt euch deshalb Zeit um verschiedene Dinge auszuprobieren und erwartet nicht, dass gleich auf Anhieb alles klappt. Fangt langsam an und sucht zunächst eine Position, die euch beide erregt und im besten Fall zum Höhepunkt bringt.

Helfer für den ultimativen Kick

Auch unter der Dusche könnt ihr natürlich kleine und große Helfer einsetzen, um das nasse Vergnügen noch geiler zu gestalten. Das fließende Wasser und die feuchten Körper werden euch auf jeden Fall schon ordentlich heiß machen. Dazu sorgen ein spontaner Wet-T-Shirt Contest oder ein Dildo für noch mehr Spannung. Wenn ihr Gleitgel verwenden möchtet, empfiehlt sich für den Einsatz unter der Dusche ein Produkt auf Silikonbasis (Liebeslust.de). Gleitmittel auf Wasserbasis sind dafür weniger geeignet.

Wenn du noch auf der Suche nach dem perfekten Spielzeug für euer Duschvergnügen bist, schau doch einfach mal hier (Eis.de) vorbei !

Setzt euch nicht unter Druck

Wie fast immer beim Sex heißt es auch beim feucht-fröhlichen Liebesspiel unter der Dusche: Lasst es langsam angehen!

Beim Sex unter fließendem Wasser geht es um viel mehr als nur das Kommen. Die neue Erfahrung wird euch noch näher zusammenbringen, euer gegenseitiges Vertrauen stärken und so auch eurer Beziehung insgesamt gut tun. Dabei müsst ihr nicht gleich übereinander herfallen… Du kannst auch einfach mal überraschend zu deinem Partner in die Dusche steigen und mit ihm über seinen Tag sprechen, während du ihn zärtlich einseifst oder ihm die Haare wäschst und dabei mit einer kleinen Kopfmassage verwöhnst, bevor es dann heiß hergeht.

Kommt es hin und wieder vor, dass einer von euch nach einem anstrengenden Tag keine Lust auf Sex hat? Ein gemeinsames Duschvergnügen bringt euch näher zusammen und kann die Lust am Sex neu entfachen!

Love-Weekend.de

Der richtige Spannungsbogen

Auch unter der Dusche darf es ein Vorspiel geben. Mach deinen Freund heiß auf dich! Das kann schon im Trockenen beim Ausziehen anfangen. Welcher Mann hat schon etwas gegen einen sexy Striptease? Wenn du dich dann vor seinen Augen einschäumst und du das Duschgel verführerisch auf deiner Haut verteilst, wird ihn das unglaublich antörnen und er wird seine Hände kaum mehr von dir lassen können.

Wenn die Dusche groß genug ist, kannst du ihn bitten sich hinzusetzen. Du nimmst dann auf seinen Schoß Platz, umarmst ihn und schmiegst deinen nassen Körper geschmeidig an seinen.

Konzentriert euch beim gegenseitigen Einseifen besonders auf die erogenen Zonen. Das Wasser fließt, ihr seid beide nass und glitschig und könnt euch dann mit euren Berührungen hervorragend stimulieren. Zusätzlich habt ihr die Möglichkeit euch auch oral in Stimmung bringen. Frischer als unter der Dusche kann man untenrum nicht sein, also nutzt die Chance und sorgt für besonders feuchten Oralspaß!

Die besten Stellungen für Sex unter der Dusche

“Die eine” Position für Sex unter der Dusche gibt es nicht. Bei der Auswahl kommt es ganz auf eure Vorlieben an. Was dir besonders gefällt, muss nicht unbedingt auch für deinen Partner passend sein. Also sprecht darüber, wenn ihr verschiedenes ausprobiert.

Natürlich spielt die Größe der Dusche eine entscheidende Rolle. Aber auch wenn ihr nur wenig Platz zur Verfügung habt, gibt es verschiedene Möglichkeiten – vor allem im Stehen. Wie immer gilt: Perfekt ist, was gefällt und euch beide anmacht.

Ein Klassiker ist der Doggystyle im Stehen. Dabei kannst du dich nach vorn gebeugt mit den Händen an der Wand abstützen. Strecke deinen Po nach hinten heraus und erleichtere es deinem Partner damit in dich einzudringen. Wenn du darauf stehst, kann er dir in dieser Stellung auch perfekt den Po zu versohlen. Unter der Dusche kann das für einen ganz besonderen Kick sorgen! Wenn du mehr zum Thema Spanking wissen möchtest, klick hier!

Du möchtest die Lust in den Augen deines Freundes sehen? Dann dreh dich zu ihm und heb ein Bein nach oben oder stelle es gegen die Wand oder auf einer festen Unterlage ab. Viele Männer macht es besonders an, wenn sie beim Eindringen tief in die Augen ihrer Partnerin schauen können.

Bietet die Kabine ausreichend Platz, kannst du dich auch auf den Rücken legen und dann deine Beine anwinkeln. Wie in der Missionarsstellung kann er nun von vorn in dich eindringen. Bei dieser Stellung zahlt sich die am Anfang erwähnte Vorbereitung mit dem Handtuch besonders aus – habt ihr daran gedacht, dann liegst du ganz bequem. 😉

Andersherum funktioniert das natürlich auch: Dein Freund legt sich rücklings auf das Handtuch, du setzt dich auf ihn und reitest, während das Wasser sanft auf euch herab plätschert.

Wenn du noch experimentierfreudiger bist, kannst du dir hier (Gofeminin.de) weitere Stellungen für atemberaubenden Sex unter der Dusche anschauen.

Letztlich kommt es einzig und allein darauf an, was euch im warmen Nass zur Ekstase bringt. Es gibt kein richtig oder falsch und eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Also legt los, probiert euch aus und erlebt euer ganz persönliches, feucht-fröhliches Sexabenteuer!

Die Sexgöttin- Methode

Viele weitere Tipps für heiße Sex-Abenteuer findest du in unserem E-Book. Schau direkt mal rein und werde in nur wenigen Schritten zu einer wahren Sexgöttin! 😉

XOXO
signature

Artikel teilen

Erzähl uns deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch keine Kommentare