Hol dir jetzt den Newsletter!

Sex während der Schwangerschaft – geht das?

Posted on 11 Min Lesedauer

Ein Thema, dass viele unserer Leserinnen brennend interessiert und worüber du bestimmt auch schon nachgedacht hast: die Schwangerschaft. Diese 9 Monate stecken am Anfang voller Rätsel und Ungewissheiten.

Und es stellen sich viele Fragen: Ist es sicher, während der Schwangerschaft Sex zu haben? Macht es überhaupt Spaß? Tut das dem Baby gut?

Für alle diese Fragen haben wir die selbe einfache Antwort: Ja!

Wenn die Schwangerschaft ohne Komplikationen verläuft und du Lust dazu hast, könnt ihr Tango tanzen bis die Fruchtblase platzt.

Tatsächlich ist es sogar ausgesprochen gut für dich, während der Schwangerschaft Sex zu haben. Oft ist man in dieser Zeit so auf das Baby fixiert, dass Dinge die eure Beziehung ausmachen – wie beispielsweise Zeit zu zweit, Sex und Zärtlichkeiten – in den Hintergrund geraten. Allerdings halten diese euch zusammen, sie sind quasi der Klebstoff einer jeden Beziehung. Und nichts ist besser für ein Baby als Eltern, die eine starke Verbindung miteinander haben.

Sex wird während der Schwangerschaft vielleicht sogar noch mehr Freude bereiten, denn ihr könnt ihn völlig frei und ohne Hintergedanken genießen. Habt ihr vorher bewusst versucht, dass du schwanger wirst, dann war möglicherweise ein bisschen Ungewissheit oder Druck im Spiel, wann es wohl endlich klappt. Und falls der Fokus eher darauf lag, gerade nicht schwanger zu werden, dann hat sich das nun wohl auch erledigt. Ihr braucht euch also um solche Dinge keine Gedanken mehr machen und könnt einfach Spaß haben.

Sex während der Schwangerschaft ist sicher

Die größte Sorge von werdenden Eltern ist die Frage, ob Sex während der Schwangerschaft das Baby gefährdet, wenn er mit seinem Penis tief eindringt.

Diese Sorge ist unbegründet. Sein Penis wird das Baby niemals erreichen, selbst wenn er sehr gut bestückt ist.

Warum? Ganz einfach – Weil das Baby nicht in deiner Vagina ist. Es befindet sich hinter den starken Wänden der Gebärmutter in seinem eigenen, kleinen, undurchdringlichen Gewölbe, hinter dem geschlossenen Gebärmutterhals. Vorstellen kann man sich das als einen abgepolsterten Tresor.

Das Baby schwebt dabei im Fruchtwasser herum, ist also gegen Bewegungen und Stöße gut abgeschirmt. Wenn es überhaupt etwas „bemerkt“, dann am ehesten noch eine beruhigende, schaukelnde Bewegung, die es vielleicht sogar in den Schlaf wiegt.

Also: Sex während der Schwangerschaft ist ungefährlich und verursacht keine Fehlgeburten.

Trotzdem sollte Sex natürlich der Situation angemessen sein. Die Schwangerschaft ist nicht unbedingt die beste Zeit für übertrieben harten oder langgezogenen Sex, denn du solltest Irritationen an der Vagina oder am Gebärmutterhals während dieser Zeit natürlich vermeiden.

Es ist nicht gerade die Zeit für harten Sex, denn du solltest Irritationen an der Vagina oder am Gebärmutterhals vermeiden.

Möglicherweise wollt ihr die Gelgenheit nutzen und ein paar neue Dinge ausprobieren. Kein Problem, Gleitgel oder Spielzeuge wie Dildos und Vibratoren sind ebenfalls sicher. Drücke nur nichts zu tief in die Vagina hinein und halte dein Spielzeug sauber, um Infektionen zu vermeiden.

Oralsex ist auch in Ordnung. Denk nur daran: Je näher du dem Tag kommst, an dem dein Baby das Licht der Welt erblickt, desto mehr sorgen Schwangerschaftshormone und die damit verbundenen Wirkungen auf den Intimbereich dafür, dass es untenrum etwas “unordentlich” zugehen kann. Wenn deinen Partner das nicht stört – kein Problem. Lass ihn nur nicht in deine Vagina blasen, denn das kann zu einer schweren Luftembolie führen. (Ehrlich gesagt kennen wir niemanden, der Luft in eine Vagina hinein bläst, aber es gibt viele Fetische also gehen wir hier auf Nummer sicher.)

Sowohl Penetration und Spielzeuge als auch Oralsex sind also absolut ungefährlich, ihr könnt loslegen! 😉

Aber ein paar kleine Ausnahmen gibt es dann doch. In den folgenden Situationen ist es besser, bei deinem Arzt oder der Hebamme abzuklären, ob Sex für dich unbedenklich möglich ist:

  • bei Anzeichen einer Frühgeburt
  • bei zervikaler Insuffizienz (das heißt ein geschwächter Gebärmutterhals, der die Belastung der Schwangerschaft nicht gut verträgt)
  • wenn du Zwillinge bekommst (natürlich auch bei Drillingen, Vierlingen, Fünflingen…)
  • bei einer Plazenta previa (wenn der Mutterkuchen eine Fehllage hat)
  • wenn du mal eine Fehlgeburt oder Frühgeburt hattest

Die drei Phasen einer Schwangerschaft und dein Sextrieb

Dein Körper wird sich während der Schwangerschaft verändern und damit einhergehend auch dein Sex. Im Laufe der Monate erhöht sich das Blutvolumen in deinem Körper um etwa 40%. Dadurch schwillen nicht nur deine Brüste auf die Größe derer einer Stripperin an, alle deine erogenen Zonen werden stärker durchblutet und dadurch auch sensibler. Das bedeutet: Gefühlsgeladenerer Sex und intensivere, manchmal sogar multiple Orgasmen.  

1. Phase: Dein Körper verändert sich

In den ersten 3 Schwangerschaftsmonaten schwankt der Sexualtrieb typischerweise recht stark und viele Frauen fühlen sich in dieser Zeit erschöpft und müde.  

Dein Körper braucht diese Zeit, um sich auf die bevorstehenden Aufgaben vorzubereiten. Es ist normal, wenn du währenddessen weniger Interesse an Sex hast. Diese Lustlosigkeit ist nur ein vorübergehender Zustand. Lass dich also nicht entmutigen, sondern freu dich auf Phase 2.

2. Phase: Zeit für grandiosen Sex

In den mittleren Monaten deiner Schwangerschaft wirst du feststellen, dass die körperlichen Veränderungen, die du in der Schwangerschaft durchläufst, durchaus auch Weichen für super Sex stellen können. Die erhöhte Durchblutung macht alle deine erogenen Zonen zu wahren Lustmagneten. Praktisch alles wird empfindlicher – Lippen, Vagina, Klitoris und Brüste.

Und das wiederrum bedeutet… Gefühlsexplosion! Die Chance einen Orgasmus zu bekommen ist während der Schwangerschaft tatsächlich größer. Also wenn es dein Partner richtig macht, wirst du einige davon bekommen.

3. Phase: Neue Hindernisse
Das dritte Semester wird wieder ganz anders, weil die Geburt des Babys näher rückt.

Die letzte Phase wird nochmals eine große Umstellung bedeuten. Die Geburt des Babys rückt immer weiter heran.

Je näher du dem großen Tag kommst, desto häufiger kann es passieren, dass du Schmerzen bekommst, dich unwohl fühlst und vielleicht nervös bist.

Diese Einflüsse auf dein Wohlbefinden stellen natürlich Hindernisse für dein Sexleben dar. Und dabei haben wir das größte Hindernis in dieser Phase noch gar nicht erwähnt: den großen, dicken Bauch.

Trotz allem kann Sex in der dritten Phase immer noch super sein. Hör einfach auf dein Gefühl. Wenn du Lust hast, lass dich nicht aufhalten. Wenn dein Körper dir vermittelt, dass du es lieber bleiben lassen solltest, warte bis die Schwangerschaft vorbei ist. Lange wird es nicht mehr dauern, bis dein Baby zur Welt kommt.

Übrigens: Diese 3 Phasen werden oftmals auch als Schwangerschafts-Trimester bezeichnet.

Männer und die Schwangerschaft

Auch wenn du diejenige bist, die mit dem kugelrunden Bauch umherläuft und du das Baby zur Welt bringen musst, so ist auch dein Partner direkt von der Schwangerschaft betroffen – mehr als man auf den ersten Blick vermuten könnte.

Eine Schwangerschaft ist eine ziemlich beängstigende Zeit für jeden Mann. Denn: Er wird Vater. Was nicht besonders aufregend klingen mag, ist für ihn jedoch sehr nervenaufreibend. Sein Vaterinstinkt wird ihn vollends im Griff haben und er wird das Gefühl bekommen, jetzt nur für dich und das Kind da sein zu müssen. Das kann für viel Druck sorgen. Vorallem dann, wenn er noch andere Aufgaben zu erfüllen hat, wie Arbeit oder Haushalt.

Diese neue Situation mit all den plötzlichen Verpflichtungen kann dazu führen, dass er ausgelastet ist, eventuell gestresst oder genervt. Möglicherweise spannt ihn das alles so ein, dass er weniger oder keine Lust auf Sex hat. Auch das ist für eine vorübergehende Zeit okej, darf aber kein Dauerzustand werden.

Er wird sich um viele Dinge Gedanken machen und vielleicht nicht über alle mit dir reden. Wenn du das Gefühl hast, dass ihn etwas bedrückt, sprich ihn darauf an und zeige ihm, dass auch du für ihn da bist wenn er dich braucht.

So kannst du mit den typischsten Männersorgen umgehen:

Er: Tut dir Sex nicht weh?

Du: Babe, ich bin geiler als je zuvor. Sex hat sich noch nie so gut angefühlt. Und wenn es doch weh tut, werde ich es dir schon sagen.

Er: Ist Sex nicht schlecht für das Baby?

Du: Ich weiß dein Schwanz ist groß, Schatz. 😛 Aber das Baby ist viel weiter in mir drin und sicher verpackt in seinem eigenen kleinen Baby-Tresor (Gebärmutter). Es schwebt im Fruchtwasser und ist dadurch optimal gegen Stöße abgefedert.

Achte auch auf dein Aussehen

Zugegeben, eine Schwangerschaft ist definitiv nicht die Zeit um Schönheitspreise zu gewinnen. Du wirst oft zerknittert aufwachen, mürrisch gelaunt sein oder eine Stimmungsschwankung nach der anderen haben. Und eins ist besonders sicher: Du wirst zunehmen und dick werden.

Dein Körper wird sich verändern, denn alles was in diesen 9 Monaten für ihn zählt, ist deinem Baby die bestmögliche Entwicklung zu ermöglichen bevor es auf die Welt kommt. Das ist gut so und Schönheit steht erstmal nicht mehr an erster Stelle. Allerdings bedeutet das nicht, dass du dich gar nicht mehr um dein Aussehen kümmern solltest.

Denk an deinen Freund und versuche dich in seine Lage zu versetzen: Wir würdest du dich fühlen, wenn er auf einmal dick würde und nur noch schlecht gelaunt wäre? Wahrscheinlich auch nicht so gut. Hilf ihm dabei diese Zeit zu überstehen und zeige ihm, dass du es wertschätzt wenn er dich unterstützt. Mach ihm ab und zu eine Freude, Kleinigkeiten reichen dabei schon. Mach dich weiter hübsch für deinen Liebsten, so wie du es auch vor der Schwangerschaft getan hast, damit bei ihm nicht das Gefühl entsteht du interessierst dich nur noch für das Baby und nicht mehr für ihn .

Und eins ist sowieso klar: Er wird es lieben Sex mit dir zu haben, bei diesen geschwollenen Brüsten. 😉

Achte besonders auf deine Gesundheit

Wenn du erfährst, dass du schwanger bist, lasst euch beide auf sexuell übertragbare Krankheiten testen. Auch wenn ihr euch natürlich gegenseitig vertraut, ist das unbedingt zu empfehlen. Denn manche Geschlechtskrankheiten können auch ohne Symptome auftreten und schon länger da sein, ohne dass ihr sie bemerkt habt. Also ist es auf jeden Fall besser es doppelt abzuchecken, denn Geschlechtskrankheiten können das Baby in Gefahr bringen.

Wenn du sonst Analsex hast, verzichte während der Schwangerschaft darauf. Die Krankheitsgefahr beim Analsex ist erhöt, besonders wenn er seinen Penis vom Po direkt in deine Vagina steckt. Es können Partikel hineingeraten, die Infektionen auslösen.

Die besten Stellungen für Schwangeren-Sex

Das kann für dich sehr schön sein, da du Rhythmus und Tiefe bestimmen kannst.
Reite ihn!

Übernimm die Kontrolle und setzt dich auf ihn, so kannst du Tempo und Tiefe bestimmen. Wenn ihm dein Bauch langsam zu dick wird, macht die gleiche Stellung rückwärts. So sieht er dich von hinten und hat einen super Blick auf deinen Arsch.

Doggy-Style mit Kissen

Doggy-Style ist ein Klassiker und er geht immer – auch wenn du schwanger bist. Wenn du in dieser Position gern auf dem Bauch liegst, anstatt auf allen Vieren zu sein, leg dir ein Kissen unter deinen Babybauch. Das wird es für dich angenehmer und bequemer zu machen.

Löffelchen

Du bist der kleine Löffel und liegst vorn, er hinter dir. Sein Penis kann in dieser Stellung nicht maximal tief eindringen. Diese Position ist immer dann perfekt, wenn du bei starker Penetration Schmerzen bekommst.

Du auf dem Bett, er davor

Du liegst in Rückenlage auf dem Bett, er kniet oder steht neben dem Bett (je nach Höhe) und dringt in dich ein. Diese Stellung bietet sehr viel Platz, und du kannst deine Beine so platzieren wie du möchtest. Eine sehr bequeme Stellung und der Bauch ist auch nicht im Weg, selbst wenn er inzwischen schon so richtig rund geworden ist.

Blast und leckt!

Wenn Penetration dir weh tut und du einfach keine Lust mehr darauf hast, besorg es ihm doch einfach mal wieder oral. Jeder Mann freut sich über einen hingebungsvollen Blowjob.

Extra-Tipp

Falls du keine Position findest, in der du angenehm liegen kannst: Typischerweise ist es hilfreich, sich auf die linke Seite zu legen. Das ist zumeist die bequemere Seite. Probiere dann mit verschiedenen Kissen aus, wie du dich und deinen Bauch am besten polstern kannst, sodass du eine angenehme Liegeposition findest.

Ein kleines bisschen Vorbereitung macht einen großen Unterschied

Halte Gleitgel parat

Schwangerschaftshormone können mitunter vaginale Trockenheit verursachen, besonders im ersten und dritten Trimester.

Mit Gleitgel könnt ihr trotzdem Spaß haben, es ist für dich angenehmer und für deinen Partner eine kleine erotische Abwechslung. 

In der Schwangerschaft hast du große Brüste - nicht nur große, sondern auch sehr empfindliche.
Trage einen BH & legt ein Handtuch drunter

In der Schwangerschaft werde die Brüste größer – zur Freude deines Partners. Oftmals werden sie aber nicht nur größer, sondern auch sehr empfindlich.

Wenn das Auf-und-Ab durch die Stöße beim Sex schmerzhaft für dich ist, trage einfach einen BH. Besorg dir doch ein paar richtig sexy Teile, dann wird auch dein Partner seine wahre Freude an dem Anblick haben.

Außerdem ist es immer gut, während der Schwangerschaft ein Handtuch unterzulegen. Es kann nämlich passieren, dass vor lauter Lust mal etwas mehr aus dir rausläuft. 😛 Das ist bei Schwangeren aber volkommen normal.

Wenn ihr es richtig wild treiben wollt, besorg doch gleich ein Liebeslaken, dann kann es echt feucht zugehen.

Besser auf zum Arzt wenn du…

  • ein „brennendes“ Gefühl beim Sex spürst. Besonders dann, wenn es über einen längeren Zeitraum mehrmals auftritt.
  • beim Sex stark blutest. Eine kleine Blutung kann durchaus auftreten und bedeutet nicht gleich ein Problem. Wenn es jedoch stark und länger als 5 Minuten blutet, solltest du es abklären lassen.
  • nach dem Sex Schmerzen hast. Das gilt insbesondere bei langanhaltenden Krämpfen oder “Druck im Bauch”.

Zusammenhalt und Vertrauen

Eine starke Verbindung zwischen dir und deinem Partner ist in der Schwangerschaft wichtiger denn je. Deswegen gibt die Natur ihr Bestes, um euch mit Hormonen zu fluten und Instinkte zu wecken, die Dinge wie Verantwortungsbewusstsein, Vaterpflicht und Familiengefühl hervorrufen. Für ein Baby ist es bedeutend, sein Leben in einem geborgenen Umfeld zu beginnen.

Schwangere Frauen in starken, intakten Beziehungen haben typischerweise ein besseres Wohlbefinden während der Schwangerschaft und weniger Geburtskomplikationen.

Zusammenhalt und Vertrauen hilft euch auch dabei, Glücksgefühle, Lust und Zufriedenheit gemeinsam zu erleben und stärkt eure Bindung für die kleine Familie, die ihr bald haben werdet.

Also genießt die Zeit deiner Schwangerschaft gemeinsam, meistert auftretende Probleme und habt Spaß zusammen – auch und vorallem im Bett! Denn es sind die letzten Monate die ihr allein sein werdet, schon bald heißt es 1+1=3 😉

Zum Schluss noch zwei Produkt-Geheimtipps für dich:
  1. Massiere deinen Babybauch regelmäßig mit diesem speziell entwickelten Öl. Es fühlt sich nicht nur wunderbar an, sondern beugt auch Dehnungsstreifen vor und pflegt vorhandene Narben.
  2. Zeig deinem Freund, dass du auch mit Riesenbauch sexy aussehen kannst. Perfekt für die Schwangerschaft geeignet sind Kimonos.

Die Sex-Göttin-Methode

Viele weitere Tipps rund um die Themen Lust und Liebe verraten wir übrigens in unserem E-Book “Die Sex-Göttin-Methode”. Darin erklärt unser Sexperte Tim Kleewald, wie du deinen Freund mit einfachen Mitteln komplett verrückt nach dir machen kannst und du auf Ewig die einzige Frau in seinem Kopf sein wirst.

XOXO
signature

Artikel teilen

Erzähl uns deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch keine Kommentare