Hol dir jetzt den Newsletter!

Sexy Spielchen am Strand – 9 Tipps für ein heißes Abenteuer

Posted on 6 Min Lesedauer

Vielleicht hast du im Urlaub auch schon mal darüber nachgedacht wie es wohl wäre Sex am Strand zu haben. Ein romantischer Sonnenuntergang, das Meeresrauschen, sanfter Wind und viel nackte Haut – da kommen erotische Gedanken von ganz allein in Fahrt. Der Reiz des Verbotenen macht es umso spannender. Außerdem sind wir im Urlaub doch alle viel entspannter und offen für ein kleines Abenteuer, oder? 😉

Kein Wunder also, dass sich Sex am Strand immer größerer Beliebtheit erfreut.

Laut einer Umfrage ist Sex am Strand die Urlaubsfantasie Nummer Eins bei uns Deutschen. 69% der Frauen und 57% der Männer träumen davon. Gleichzeitig haben aber nur 21% der Befragten diese Fantasie schon einmal Wirklichkeit werden lassen und eine heiße Nummer am Strand geschoben. Woran liegt das? Vielleicht aus Angst erwischt zu werden oder der Unsicherheit, wie man es wohl am besten anstellen sollte…

Wir geben dir heute 9 heiße Tipps um deine erotische Strandfantasie zum Leben zu erwecken.

1. Je knapper desto besser

Während viele Frauen im Alltag darauf bedacht sind, dass das Dekolleté nicht zu tief und der Rock nicht zu kurz ist, darf es im Urlaub ruhig einmal etwas freizügiger sein. Hier brauchst du dich nicht fragen was die anderen von dir denken wenn du einmal etwas knapper bekleidet bist. Du wirst höchstwahrscheinlich weder deinem Chef noch der alten Klassenlehrerin über den Weg laufen, also trau dich Haut zu zeigen! Ein tief ausgeschnittenes Oberteil und Hotpants, die mehr zeigen als sie verdecken, werden nicht nur deinem Partner gefallen. Auch du selbst darfst dich jetzt sexy und aufreizend fühlen! Genieße die Blicke, die dir geschenkt werden und spiele mit deinen Reizen. Dein Partner wird es kaum abwarten können, endlich mit dir alleine zu sein und dir dein heißes Outfit vom Leib zu reißen.

Auch bei der Wahl der Badebekleidung darf es im Urlaub ruhig etwas gewagter sein. Lass den langweiligen Badeanzug zu Hause und pack lieber einen knappen Bikini ein. Je mehr Haut du zeigst, desto besser!

Je knapper desto besser

2. Unter Wasser sieht euch keiner…

Sofern kein Taucher in der Nähe ist, sind euren heimlichen Berührungen unter Wasser keine Grenzen gesetzt. Wer wird es schon mitbekommen, wenn du “aus Versehen” seinen Penis berührst? Oder er sich mit seinen Fingern zwischen deine Beine verirrt? Solange man euch nicht ansieht, was gerade unter der Wasseroberfläche passiert, könnt ihr euch gegenseitig so richtig heiß machen.

Du willst ihn besonders antörnen? Dann zieh unter Wasser heimlich dein Bikinihöschen herunter und mach ihn diskret darauf aufmerksam. Das wird ihn völlig verrückt machen!

3. Schießt sexy Fotos voneinander

Macht sexy Fotos voneinander

Wie wäre es mit ein paar erotischen Schnappschüssen? Knipst während eures Strandtages gegenseitig ein paar heiße Fotos voneinander! Uups, ist da etwa das Bikinioberteil etwas verrutscht und zeigt mehr, als es sollte? Klick! Man sieht eine deutliche Wölbung in seiner Badehose? Klick!

Später könnt ihr die Bilder gemeinsam anschauen oder sie für Momente aufheben in denen ihr nicht zusammen sein könnt und gern ein bisschen Kopfkino hättet.

Wenn du noch einen draufsetzen willst, sprich den Kerl auf der Strandliege neben dir an und frag, ob er ein Foto von dir machen kann. Natürlich im knappen, leicht feuchten Bikini, der im besten Fall noch deine Nippel durchblitzen lässt. Er wird seine Augen nicht von dir abwenden können und du kannst seine lüsternen Blicke einen Moment lang genießen. Was gibt es besseres für das Selbstbewusstsein als sich begehrt zu fühlen… 😉

4. Wer braucht schon Unterwäsche?

Vielleicht legst du auch mal einen Strandtag ein, an dem du nicht ins Wasser gehst. Ein Spaziergang durch den Sand und ein leckeres Essen im Strandrestaurant sind auch ein super Urlaubsprogramm. Zieh dir ein leichtes Sommerkleid an und verzichte einmal komplett auf die Unterwäsche. Dein Partner kann deine Brüste durch den dünnen Stoff hindurch erahnen? Perfekt! Und nur er weiß, dass du noch nicht einmal einen Slip trägst…

5. Fremdflirten

Das mag zunächst seltsam klingen, wird aber euer gegenseitiges Begehren unglaublich steigern!

Ein bisschen provozierte Eifersucht kann manchmal Wunder bewirken, um eure Leidenschaft am Leben zu halten und nicht in einen Beziehungstrott zu verfallen. Flirte auf der Strandparty einmal demonstrativ mit dem Barkeeper oder lass dir von jemandem einen Drink spendieren. Wenn dein Partner sieht, wie du die Aufmerksamkeit eines anderen Mannes auf dich ziehst, wird er dich noch viel mehr begehren.

Manchmal kann es passieren, dass das Interesse am Partner im Laufe der Zeit verloren geht, weil man ihn nicht mehr „erobern“ muss und es keine Konkurrenz gibt. Da kann es nicht schaden ihm zu zeigen, dass auch andere Männer auf dich aufmerksam werden und dich anziehend finden.

Als netter Nebeneffekt checkst du auch selbst einmal wieder deinen Marktwert, verwöhnst dein Selbstbewusstsein und genießt wie die Kerle auf dich abfahren.

6. Macht in der Öffentlichkeit rum

Ein leidenschaftlicher Zungenkuss kann noch viel prickelnder sein, wenn er in der Öffentlichkeit passiert. Eure Hände wandern dabei über eure Körper, ein sanfter Kniff in den Hintern oder ein Knabbern am Ohrläppchen…alles wird viel spannender, wenn man dadurch die Blicke von anderen Leuten auf sich zieht.

Solange ihr mit euren Zärtlichkeiten nicht allzu weit geht, wird auch niemand etwas zu meckern haben. Die einen genießen eure erotische Einlage und die anderen schauen eben verlegen weg. 😛

In manchen Ländern ist selbst Küssen in der Öffentlichkeit strafbar. Informiert euch deshalb vorher über die Gegebenheiten in eurem Urlaubsland.

7. Nacktbaden im Dunkeln

Einmal komplett hüllenlos ins kühle Nass zu springen kann eine sehr aufregende Erfahrung sein! Während wir zuletzt als Kind diese Freiheit genossen haben, sind wir es seitdem gewohnt unsere intimen Stellen immer zu bedecken. Also gönn dir ein bisschen Nervenkitzel wenn du mit deinem Liebsten nach Sonnenuntergang nochmal an den Strand zurückkommst.

8. Heimlicher Sex im Wasser

Falls euch die Umsetzung von Tipp 2 so erregt hat, dass ihr es nicht mehr aufs Hotelzimmer schafft, lasst euch nicht stoppen und habt Sex im Wasser! Solange ihr es nicht zu auffällig treibt, wird euch niemand etwas nachsagen können. Nur ihr wisst, was genau unter der Wasseroberfläche geschieht… Oder gibt es doch irgendwo einen aufmerksamen Beobachter? 😛 Sex zu haben, während andere nur erahnen können was ihr da treibt – heißer geht’s kaum!

Nicht umsonst gehört Sex an außergewöhnlichen Orten zu den 10 häufigsten erotischen Fantasien von Männern. Wer will es schon immer nur im Schlafzimmer tun?

Macht in der Öffentlichkeit rum

9. Sex am Strand

Wenn du das ganz große Abenteuer wagen und am Strand mit deinem Partner schlafen möchtest, empfehlen wir dir einige Dinge zu beachten:

Haltet im Voraus die Augen offen, welche lauschige Ecke zwischen den Dünen am besten geeignet sein könnte. Sind dann die Tagesbesucher weg und die Dunkelheit gibt euch etwas Privatsphäre, wisst ihr schon wo ihr es euch gemütlich machen könnt und müsst nicht noch nach einer geeigneten Stelle suchen.

Nehmt euch eine ausreichend große Unterlage mit. Sand im Intimbereich fühlt sich an wie Schleifpapier und lässt die Lust schneller verschwinden als man sich vorstellen kann. Außerdem kann eine Decke nützlich sein, falls ihr überrascht werden solltet und euch zum Schutz vor ungewollten Blicken zudecken möchtet.

Informier dich vorher über die Gesetzeslage! In manchen Ländern wird Sex in der Öffentlichkeit nicht nur mit Geld-, sondern auch mit Haftstrafen geahndet. In Malaysia zum Beispiel solltest du dich nicht erwischen lassen, denn dort drohen bis zu 20 Jahre Gefängnis plus Prügelstrafe. Am besten hörst du dich vorher um, wie locker die Behörden in deinem Urlaubsland in dieser Hinsicht sind.

Das waren nun unsere 9 heißen Tipps für dein Sexabenteuer am Strand. Manche davon kamen dir ein bisschen zu gewagt vor? Völlig okay! Such dir mit deinem Partner die Tipps raus, mit denen ihr euch wohlfühlt und traut euch ruhig, auch mal etwas unartig zu sein! Und denkt daran: Was im Urlaub geschieht, bleibt im Urlaub. Nur du und dein Partner werdet euch an euer erotisches Abenteuer erinnern. 😉

Die Sexgöttin-Methode

Du hast noch nicht genug und willst dein Sexleben so richtig aufpeppen? Dann hol dir in unserem E-Book „Die Sexgöttin“ noch mehr Expertentipps für Lust und Leidenschaft!

XOXO
signature

Artikel teilen

Erzähl uns deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch keine Kommentare