Hol dir jetzt den Newsletter!

Wie du einen Kerl dazu bringst, dich zu lecken

Posted on 7 Min Lesedauer

Blowjobs sind für den Mann wie das i-Tüpfelchen beim Sex. Nicht ohne Grund beginnt fast jeder Porno erst einmal mit einem endlos langen Blowjob, bei dem der Kerl ausgiebig verwöhnt wird. Doch mal ehrlich, Mädels – was ist mit uns? Würden wir den lieb gemeinten Strauß Rosen manchmal nicht viel lieber gegen ein erotisches Verwöhnprogramm eintauschen und von ihm hingebungsvoll geleckt werden?

Meistens bleibt es während des Liebesspiels leider bei einem recht kurzen Ausflug nach da unten, der alles andere als befriedigend für uns ist. Warum sollten nicht auch einmal wir diejenigen sein, die oral befriedigt werden? Und zwar nach Strich und Faden!

Blowjobs sind der Blumenstrauß für den Mann.

Wir geben euch heute ein paar Tipps wie ihr ihm die ganze Sache schmackhaft machen könnt, damit er seine Zunge endlich auch unten herum ins Spiel bringt.

Forschungsergebnissen zufolge ist Oralsex nämlich sogar förderlich für unsere Gesundheit. Die Teilnehmer einer amerikanischen Studie sprachen nach häufigem Oralverkehr von einem intimeren Verhältnis zu ihrem Partner und einer klar verbesserten Schlafqualität. Grund dafür ist vermutlich die Ausschüttung des Hormons Oxytocin (auch bekannt als das „Kuschelhormon“), die beim Oralverkehr deutlich höher ist als beim konventionellen Geschlechtsverkehr.

Höchste Zeit also, ihn zum Lecken zu motivieren!

Blowjobs – nicht nur für ihn!
Blowjobs sind der Blumenstrauß für den Mann

Bist du mit einem Mann zusammen, der dich eher selten oder gar nicht leckt? Oder der denkt, dass ein, zwei Zungenschläge da unten bei dir schon Ekstasen auslösen? Dann solltest du endlich dafür sorgen, dass er deinem Intimbereich auch oral mehr Liebe und Aufmerksamkeit schenkt. 😉

Eigentlich macht es die meisten Männer sehr wohl an, eine Frau zu lecken und sie tun es gern. Doch eventuell haben sie im Laufe ihres Sexuallebens schon Erfahrungen gemacht, die ihnen die Lust darauf verdorben haben oder sie sind einfach unsicher wie es richtig geht. Während wir Frauen beim Blasen ja im Grunde einfach unseren Mund die Rolle der Vagina übernehmen lassen, ist das weibliche Genital für viele Männer nicht so leicht zu ergründen. Wo genau ist die Klitoris? Wo soll ich lecken oder saugen? Verwende ich die Zunge oder die Lippen? Manche Männer sind damit einfach überfordert und lassen es lieber direkt sein, bevor sie Gefahr laufen etwas falsch zu machen.

Hier sind 10 Tipps, mit denen du deinen Partner endlich dazu bringst, dich oral zu verwöhnen:

1. Redet darüber

Wenn du also willst, dass er dich leckt, solltest du zu einem günstigen Zeitpunkt mit ihm darüber sprechen. Umfragen zufolge tauscht sich nur jedes fünfte Paar offen über das Thema Oralsex aus. Das ist eindeutig zu wenig!

Erklär ihm in Ruhe, dass du dir wünschst von ihm oral verwöhnt zu werden und welche Dinge dich dabei anmachen und welche dich eher abtörnen. Wenn er von vorn herein weiß wie er es dir richtig besorgen kann, sind die Chancen größer, dass das Ganze für euch beide ein lustvolles Erlebnis wird.

Redet darüber, welche (guten/schlechten) Erfahrungen er vielleicht bereits gemacht hat oder welche Unsicherheiten ihn plagen. Oftmals sind diese durch ein offenes Gespräch leicht aus der Welt zu schaffen und dem erotischen Oralverkehr steht nichts mehr im Weg.

Redet darüber

2. Hygiene, Hygiene, Hygiene

Genauso wie wir uns beim Blasen einen sauberen Penis wünschen, taucht auch dein Partner natürlich vorzugsweise in einen gepflegten Intimbereich ab. Achte darauf, dass du frisch gewaschen bist, sodass das Erlebnis auch für ihn angenehm ist. Für deine Intimhygiene kannst du zum Beispiel ein Waschgel (Venize) verwenden.

Die meisten Männer stehen darauf, deine Vagina beim Lecken riechen und schmecken zu können. Der Geschmack hängt sowohl vom Zyklus als auch von deiner Ernährung ab. Die meisten Männer beschreiben ihn als süßlich und leicht salzig mit einer gewissen nussigen Note.

3. Sag tschüss zu Haaren und Stoppeln

Auch wenn die Vorlieben in Sachen Intimbehaarung sehr unterschiedlich sind, stehen viele Männer beim Oralverkehr auf eine glatt rasierte Vagina (Amorelie). Mit seiner Zunge über deine weiche, feuchte Haut zu gleiten, wird deinen Partner wahnsinnig anmachen.

Achte darauf, dich erst relativ kurz vorher zu rasieren, damit noch keine Stoppeln nachgewachsen sind. Oder greife direkt auf Wachs oder einen Epilierer zurück. Damit ist das Ergebnis noch glatter und langanhaltender.

Sag tschüss zu Haaren und Stoppeln

4. Zeig ihm, dass es dir gefällt

Gerade wenn er noch unsicher ist ob er beim Lecken alles richtig macht, lass ihn deutlich spüren und hören wenn dir gefällt was er tut. Ein lustvolles Seufzen oder ein erregtes Stöhnen zeigen ihm, dass er dich an der richtigen Stelle verwöhnt und motivieren ihn, weiterzumachen.

Heb dein Becken etwas an und schieb ihm deine Lustpunkte entgegen, dann traut er sich auch eher, seine Zunge auf die Reise zu schicken.

Für alle Männer, die deine Laute im Eifer des Gefechts vielleicht gar nicht richtig wahrnehmen, darfst du auch etwas deutlicher werden. „Ja, mach genau so weiter!“ oder „Oh ja, so ist es perfekt!“ sollten ihm klar machen, dass er gerade genau an der richtigen Stelle ist.

5. Lock ihn mit sexy Dessous

Mit dem richtigen Outfit wirst du zu einem Geschenk, bei dem er nicht abwarten kann, es auszupacken. Während er dir den langweiligen Baumwollschlüpfer wohl einfach vom Leib reißen würde um ihn schnellstmöglich loszuwerden, kannst du ihn mit erotischer Unterwäsche gekonnt in Stimmung bringen. Lass ihn dich erst einmal ausgiebig erkunden, bis du ihm erlaubst dich ganz auszuziehen.

Wenn er es dann geschafft hat, wird er noch heißer darauf sein, dich endlich zu schmecken und zu spüren.

6. Lass ihn dich dominieren

Auch wenn wir Frauen manchmal den Eindruck haben, dass es Männer eigentlich nur auf ihre eigene Befriedigung abgesehen haben, so lieben die meisten es in Wirklichkeit auch, die Frau so richtig geil zu machen. Laut einer Umfrage genießen es 92% der Männer sogar, ihre Frau oral zu verwöhnen.

Sei in diesem Fall nun einmal die Devote und Wehrlose, die ihm vollkommen ausgeliefert ist und lass ihn mit dir spielen. Wenn du magst, kannst du dich zusätzlich von ihm fesseln lassen (Amorelie). Gib dich ihm voll und ganz hin!

Er kann dich zum Beispiel bis kurz vor den Höhepunkt lecken und dann wieder aufhören, bis du ihn anflehst weiterzumachen. Solche Machtspiele können für beide Seiten wahnsinnig lustvoll und aufregend sein.

Wenn er dir noch die Augen verbindet, schärfen sich alle deine Sinne und die erogenen Empfindungen werden verstärkt. Du kannst ihn nicht sehen, aber wirst es an seinem warmen Atem auf deiner Vagina spüren, wenn er sich dir nähert.

Zeig ihm, dass es dir gefällt

7. Holt euch Anregungen

Heute suchst du den Film aus! Überrasche ihn zum geplanten Filmabend mit einem Erotikthriller oder Porno, der im besten Fall genau das zeigt, was du dir von ihm wünschst. Sei es, um darüber ins Gespräch zu kommen wie dir der Oralverkehr gefällt oder um es für ihn heimlich als kleinen Lehrfilm zu verpacken. Schaden kann es auf jeden Fall nicht, sich einmal inspirieren zu lassen.

Tipp: Besonders aufregend kann es sein, wenn ihr einen Porno anschaut und ihn gemeinsam nachspielt. Wird dem männlichen Darsteller gerade einer geblasen? Dann tust du dies auch. Wird sie nun von ihm geleckt? Dann ist er dran. Du kannst den Film zuvor natürlich zu deinen Gunsten aussuchen und darauf achten, dass die Szene in der die Frau verwöhnt wird nicht zu kurz ausfällt. 😉

8. Tu seinem Ego etwas Gutes

Männer haben ein großes Ego wenn es darum geht, eine Frau im Bett glücklich zu machen. Sie streben grundsätzlich danach, dich bestmöglich zu befriedigen und dir den intensivsten Orgasmus deines Lebens zu bescheren. Dabei geht es ihnen aber nicht nur um die Partnerin, sondern auch um sich selbst. Es einer Frau gut zu besorgen hat ungemein positive Auswirkungen auf ihr Ego und lässt Männer sich in Bezug auf ihre sexuellen Fähigkeiten wahnsinnig gut zu fühlen.

Nutze diese Tatsache aus und schwärme davon, wie unschlagbar sein Können auf dem Gebiet des Oralsex ist. Lobe seine Zungenfertigkeit in den höchsten Tönen und beschreibe, wie unfassbar gut er es dir mit dem Mund besorgt. Er wird dann nicht lange zögern um dir und sich selbst zu beweisen, wie großartig er im Bett ist…

9. Bedanke dich

Wie du diesen Tipp interpretieren möchtest, bleibt ganz dir überlassen. Ob du dich mit einem Blowjob revanchierst, ihr noch heißen Sex habt, oder du ihm einfach sagst wie gut es dir gefallen hat – er wird sich auf jeden Fall darüber freuen und seinen oralen Gefallen gern bei der nächsten Gelegenheit wiederholen.

10. Denk auch an ihn

Wenn du in das Vergnügen gekommen bist, dass er es dir oral besorgt hat, kann es schnell passieren, dass du regelrecht süchtig danach wirst.

Janet (22): „Als mein Freund mich das erste mal so richtig geleckt hat, bin ich auf den Geschmack gekommen. Ich forderte es von da an ständig und wollte nicht einmal mehr echten Sex mit ihm sondern nur noch Oral. Klar, dass er nach einer Weile davon ziemlich genervt war und kaum mehr Lust hatte, mich zu verwöhnen. Ich muss im Nachhinein zugeben, dass ich ihn und seine Bedürfnisse eine Weile vernachlässigt habe.“

Auch wenn es in Ordnung ist, einmal egoistisch zu sein und die eigenen Bedürfnisse in den Vordergrund zu stellen, sollte euer Einsatz beim Liebesspiel langfristig ausgeglichen sein. Achte also darauf, dass ihr beide auf eure Kosten kommt und es fair zugeht.

Wenn du diese 10 Tipps beherzigst, steigen deine Chancen, dass du in Zukunft häufiger in den Genuss von Oralsex kommst.

Die Sexgöttin-Methode

Viele weitere heiße Tipps und Tricks fürs Schlafzimmer verraten wir dir in unserem E-Book „Die Sexgöttin“. Du erfährst darin unter anderem, wie du deinen Kerl im Bett so richtig um den Verstand bringen kannst und noch vieles mehr.

Schau gleich mal rein!

XOXO
signature

Artikel teilen

Erzähl uns deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch keine Kommentare